Immobilienbewertung-Mobil

Tel. 04524 7439 764

Grundstücksmarkt Lage 2013

Grundstücksmarkt Lage 2013 - Immobilienbewertung - Immobilienspiegel - Büromarkt Lage

Der Immobilienmarkt der Stadt Lage wurde für die Auswertung mit in den Grundstücksmarktbericht des Kreises Lippe einbezogen. Im Jahr 2012 zeigt der Markt einen leichten Niveauverlust. Dies ist unter anderem an der Anzahl der eingegangenen Kaufverträge erkennbar. Sie ist um ca. 3 % gefallen. Weiterhin fiel auch der Flächenumsatz um ca. 11 % aus 908,08 ha. Auswirkungen haben diese Zahlen ebenso aus den Geldumsatz, der um 7 % abnimmt. In dem Teilmarkt der unbebauten Grundstücke zeigt sich die Entwicklung im Betrachtungsjahr analog. Die Anzahl der Kauffälle ist in diesem Teilmarkt mit 1.008 Verträgen um 4 % kleiner als die Zahl im Jahr 2011. Die Verluste des Geld- und Flächenumsatzes liegen zwischen 6  % und 10 %. Neben einer um 2 % sinkenden Anzahl der Kaufverträge ist im Segment der bebauten Grundstücke erstmals für 2012 eine Steigerung, nämlich der Preise für  Ein- und Zweifamilienhäuser, zu beobachten. Wohnungs- und Teileigentum machte einen Umsatz von 82,47 Mio. € mit 900 Kauffällen. Mit einer Preiserhöhung von ca. 4 % entwickelte sich in diesem Segment der Bereich der Weiterverkäufe.

Weiterlesen

Immobilienmarkt Witten 2013

Immobilienmarkt Witten 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

Die Anzahl von Kaufverträgen für Immobilien ist 2012 in Witten im Vergleich zum Vorjahr als stabil zu bezeichnen. In einzelnen Teilmärkten lassen sich leicht steigende Tendenzen erkennen. Insbesondere bleibt die Anzahl der Kaufverträge gegenüber den Vorjahren im Segment der unbebauten Grundstücke auf einem Niveau. Auch die Aktivitäten im Teilmarkt der bebauten Grundstücke verändern sich nicht. Lediglich im Segment Wohnungseigentum wurden, im Gegensatz zu den Vorjahren, deutlich mehr  Kaufverträge abgeschlossen.

Weiterlesen

Grundstücksmarkt Wetter 2013

Grundstücksmarkt Wetter (Ruhr) 2013 - Immobilienbewertung - Immobilienspiegel - Büromarkt Wetter

Sowohl die Anzahl der Kauffälle als auch der Geldumsatz nahmen für Immoblilien in Wetter im Jahr 2012 gegenüber dem Vorjahr ab. Gegensätzlich dazu gab es einen Anstieg des Flächenumsatzes.
Im Segment der unbebauten Grundstücke nahm die Zahl der veräußerten Baugrundstücke im Vergleich zum Vorjahr um ca. 22% ab. Anders sieht es im Teilmarkt der bebauten Grundstücke aus. Die Anzahl der veräußerten Grundstücke, wie Ein- und Zweifamilienhäuser, ist hier, verglichen mit dem Vorjahr, angestiegen. Ebenso haben mehr Objekte den Eigentümer in Wetter 2012 gewechselt, als 2011.

Weiterlesen

Immobilien in Delbrück 2013

Immobilien in Delbrück 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

Im Wesentlichen ist für den Immobilienmarkt im Kreis Paderborn, bzw. in Delbrück, eine Konstanz der Baulandpreise zu verzeichnen. In den Kernbereichen existieren einzelne Preissteigerungen, im Durchschnitt bleiben die Preise jedoch gleich.
Dies gilt auch für Ein- und Zweifamilienhäuser und Objekte mit Baujahren ab 1980. Ältere gebrauchte Gebäude haben durch verschieden Faktoren einen durchschnittlichen Preisabfall.
Preisanstiege für Weiterverkäufe von Doppel- und Reihenhäuser liegen bei ca. 10% in den Kernbereichen. Ansonsten ist der Preis, zum Beispiel in den Stadt- oder Ortsteilen auf dem gleichen Niveau wie im Vorjahr.
Weiterhin bliebt der Preis für Eigentumswohnungen ohne Veränderungen. Die Weiterverkäufe verhalten sich ebenso, sind jedoch teilweise leicht gestiegen.

Weiterlesen

Grundstücksmarkt Borken 2013

Grundstücksmarkt Borken 2013 - Immobilienbewertung - Immobilienspiegel - Büromarkt Borken

Im Kreis Borken wurden im Beobachtungsjahr 2012 mit insgesamt 3.357 Verträgen mehr Kaufverträge als im Jahr 2011 registriert. Diese verteilen sich auf Wohnungs- und Teileigentum und (un-) bebaute Grundstücke. Weiterhin ist der Geldumsatz mit ca. 420 Mio € minimal niedriger als im Vorjahr. Ebenso fiel der Flächenumsatz im Jahr 2012.
Für Wohnbauland in Borken lag der durchschnittliche Preis bei rund 146 €/m² Wohnfläche. Dieser ist allgemein um ca. 1% gestiegen. Für Ein- und Zweifamilienhäuser lag die Zahl der veräußerten Einheiten im Jahr 2012 unter dem Niveau des Vorjahres. Insgesamt ermittelt man für Eigentumswohnungen im Kreisgebiet einen Neubaupreis von rd. 1.928 €/m² Wohnfläche.

Weiterlesen

Immobilienmarkt Gütersloh 2013

Immobilienmarkt Gütersloh 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

In dem zuständigen Gutachterausschuss für Gütersloh sind im Jahr 2012 rund 10 % weniger Kauffälle registiert worden als im Jahr 2011. Diese erbrachten einen Geldumsatz von rund 166 Mio. € und auch einen Flächenumsatz von ca. 150,4 ha.
In den einzelnen Teilmärkten sind jeweils unteschiedliche Entwicklungen zu erkennen. So sinkt zum Beispiel die Anzahl der Kauffälle für unbebaute Grundstücke um 34 %. Die Preise erleben hier insgesamt eine minimale Steigerung von 0,6 %. Für bebaute Grundstücke sinkt die Anzahl der Kaufverträge um ca. 7 %. Wobei die Zahl hier kleiner abfällt als für die unbebauten Grundstücke, hebt sich der Preis gleichzeitig um einen gering höheren Prozentsatz an.
Betrachtet man zuletzt den Markt für Eigentumswohnungen, so ist die Anzahl der Kauffälle hier, im Gegensatz zu den beiden anderen Teilmärkten, auf einem höheren Niveau. Die Preise sind weiterhin auch hier um ca. 7,4 % angestiegen.

Weiterlesen

Grundstücksmarkt Kerpen 2013

Grundstücksmarkt Kerpen 2013 - Immobilienbewertung - Immobilienspiegel - Büromarkt Kerpen

In Kerpen, Rhein-Erft-Kreis, sind im Betrachtungsjahr 2012 rund 11 % weniger Kaufverträge in die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses eingegangen als im Jahr 2011. Mit 759 Mio. € liegt der Geldumsatz hier auch um rd. 11 % unter dem des Vorjahres. Der Flächenumsatz ist insgesamt sogar um rd. 31 % gesunken.
Für unbebaute Grundstücke fällt die Anzahl der Verkaufsfälle um rd. 35 %. In diesem Teilmarkt macht der Geldumsatz einen noch größeren Verlust. Der Flächenumsatz sinkt ebenfalls, jedoch im Vergleich zu den anderen Betrachtungszahlen nicht so massiv. Bei der Beobachtung eines weiteren Teilmarkts sind erneut fallende Zahlen zu erkennen. Die bebauten Grundstücke weisen in allen Bereichen einen Niveauverlust auf. Mit einer um 42% kleineren Zahl macht der Flächenumsatz den größten Verlust.
Insgesamt existiert lediglich für Eigentumswohnungen eine kleine Steigerung für die Zahlen der Kaufsverträge und des Geldumsatzes.

Weiterlesen

Immobilien in Lüdenscheid 2013

Immobilien in Lüdenscheid 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

In dem vergangenen Betrachtungsjahr 2012 ist ein Rückfall aller eingegangen Kaufvertragseingänge zu bemerken. Mit 636 registrierten Kaufvertägen in Lüdenscheid ist die Zahl um rund 9% gefallen. Durch 93 Millionen € Geldumsatz ist auch hier eine geringere Zahl, und zwar um ca. 19%, als im Jahr 2011 festzustellen.
Im Jahr 2012 wurden Baugrundstücke auf einem unveränderten Niveau zum Vorjahr gehandelt. Die Umsätze des Vorjahres sind hier nur geringfügig niedriger als im aktuellen Betrachtungsjahr. Dies gilt für die Kauffälle in Bereichen, wie der individuelle Geschoss- und Wohnungsbau.
Gesunken sind die Zahlen für bebaute Grundstücke, wie zum Beispiel Ein- und Zweifamilienhäuser. Hier liegt der Umsatz um rund 5% unter dem im Jahr 2011, wobei sich die Preise im Großen und Ganzen auf einem stabilen Niveau befinden.
Letztendlich sinkt in der Betrachtungszeit auch der Umsatz im Markt des Wohnungseigentums. Es wurden 169 Wohnungen verkauft, damit fällt der Umsatz schließlich um ca. 15%.

Weiterlesen

Grundstücksmarkt Erftstadt 2013

Grundstücksmarkt Erftstadt 2013 - Immobilienbewertung - Immobilienspiegel - Büromarkt Erftstadt

In Erftstadt, Rhein-Erft-Kreis, gibt es im Betrachtungsjahr insgesamt relativ große Verluste, wenn man die Zahlen aus 2012 mit 2011 vergleicht. Rund 11 % weniger Kaufverträge sind in die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses eingegangen als im Jahr 2011. Der Geldumsatz liegt bei ca. 759 Mio. €. Diese Zahl ist auch hier um rd. 11 % unter dem vorherigen Niveau. Der Flächenumsatz ist insgesamt sogar um rd. 31 % gesunken.
Für unbebaute Grundstücke fällt die Anzahl aller Bereiche massiv. Bei der Beobachtung eines weiteren Teilmarkts sind erneut fallende Zahlen zu erkennen. Auch die bebauten Grundstücke weisen in allen Bereichen einen Niveauverlust auf. Die sinkenden Flächenzahlen zeichnen sich durch den größten Verlust von ca. 42% aus. Lediglich für Eigentumswohnungen existieren in Erftstadt kleine Steigerungen in den Betrachtungszahlen der Kaufverträge und des Geldumsatzes.

Weiterlesen

Immobilienmarkt Ochtrup 2013

Immobilienmarkt Ochtrup 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

Für Ochtrup wurden die wesentlichen Aussagen des Grundstückmarktes im Gutachterausschuss des Kreises Steinfurt zusammengefasst. Wird die Anzahl der Kaufverträge mit der Zahl aus dem Jahr 2011 verglichen, so kann ein Umsatzverlust von ca. 3,3 % festgestellt werden. Der Geld- und Flächenumsatz ist währenddessen um bis zu 6 % angestiegen.
Mit 1.644 Kauffällen ist der Gesamtumsatz im Teilmarkt der bebauten Grundstücke 2,3 % höher. Der Flächenumsatz steigt um 13,4 % an. Bis auf leicht steigende Zahlen sind im Vergleich mit dem Vorjahr keine wesentlichen Veränderungen für den Geldumsatz erkennbar. Die Zahlen sind in diesem Bereich stabil.
Das Segment des Wohnungs- und Teileigentums zeigt fallende Zahlen für eingegangene Kaufverträge und den Geldumsatz.
Auch unbebaute Grundstücke lassen fallende Zahlen für die Kaufverträge erkennen. Jedoch ist der Geldumsatz leicht angestiegen und auch der Flächenumsatz hat leicht erhöhte Zahlen.

Weiterlesen

Immobilienmarkt Unna 2013

Immobilienmarkt Unna 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

In Unna nahmen 2012 die Aktivitäten des Grundstücksmarktes insgesamt geringfügig ab. Der Bereich bebaute Grundstücke verhielt sich jedoch stabil. Für Wohnungseigentum ging die Anzahl der Kauffälle 2012 in Unna um rd. 5 % zurück.

Weiterlesen

Grundstücksmarkt Schwerte 2013

Grundstücksmarkt Schwerte 2013 - Immobilienbewertung - Immobilienspiegel - Büromarkt Schwerte

Für das Jahr 2012 stiegen die Kaufpreise für Ein- und Zweifamilienhäuser in Schwerte/Unna tendenziell leicht an. Fallende Kaufzahlen und ein geringerer Gesamtumsatz wurden für dieses Marktsegment festgestellt. Aufgrund zu geringer Kaufzahlen konnte der Bereich Mehrfamilienhausverkäufe nicht ausgewertet werden.

Für Eigentumswohnungen nahmen die Aktivitäten in Schwerte/Unna im Jahr 2012 zu. Die Kaufpreise in diesem Marktsegment entwickelten sich unterschiedlich. Der Immobilienpreis für eine neu erstellte Eigentumswohnung in einer mittleren Wohnlage betrug rund 2.250 € pro Quadratmeter Wohnfläche.

Weiterlesen

Immobilien in Ibbenbüren 2013

Immobilien in Ibbenbüren 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

Für Ibbenbüren wurden die wesentlichen Aussagen des Grundstückmarktes im Gutachterausschuss des Kreises Steinfurt zusammengefasst. Die Anzahl der Kaufverträge ist im Vergleich zum Vorjahr im Jahr 2012 um ca. 3,3 % gesunken. Der Geld- und Flächenumsatz ist währenddessen bis zu 6 % angestiegen.
Im Teilmarkt der bebauten Grundstücken entsteht aus 1.644 Kauffällen ein 2,3 %ig höherer Gesamtumsatz. Mit 13,4 % entwickelt sich der Flächenumsatz nach oben. Der Geldumsatz bleibt mit einer leichten Steigerung gegenüber dem Vorjahr nahezu auf dem gleichen Niveau.
Für das Segment des Wohnungs- und Teileigentums gibt es fallende Zahlen für die eingegangenen Kaufverträge und den Geldumsatz.
Die unbebauten Grundstücken lassen ebenfalls fallende Zahlen für die Kaufverträge erkennen. Jedoch ist der Geldumsatz leicht angestiegen und auch der Flächenumsatz bleibt mit leicht erhöhten Zahlen ohne Rückfall bestehen.

Weiterlesen

Immobilienmarkt Detmold 2013

Immobilienmarkt Detmold 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

Im Jahr 2012 zeigt der Grunstücksmarkt in Detmold, bzw. im Kreis Lippe, einen leichten Niveauverlust. Zu beobachten ist dies unter anderem bei der Anzahl der Kaufverträge. Diese verringerte sich im Jahr 2012 mit 3.613 Fällen um ungefähr 3%. Der Flächen- und Geldumsatz verhält sich ähnlich. Mit 11%, bzw. 7% liegen sie beide im Abwärtstrend des Immobilienmarkts in Detmold. Ebenso zeichnet sich dieser Trend im Teilmarkt der unbebauten Grundstücke ab. Die 4% weniger Kauffälle sind noch der geringste Verlust.
Wie erneut festzustellen war, sind auch die bebauten Grundstücke vom Rückgang betroffen. Jedoch nicht besonders stark. Hinsichtlich der Kauffälle sinkt die Zahl um 2% gegenüber dem Vorjahr. Die Preise steigen nämlich ein wenig an, wobei sie sich jedoch noch örtliche Unterschiede aufweisen.
Im größten Teilsegment des Wohnungseigentums, die Weiterverkäufe, erhält man eine geringe Steigerung des Preises um rd. 4%.

Weiterlesen

Grundstücksmarkt Meinerzhagen 2013

Grundstücksmarkt Meinerzhagen 2013 - Immobilienbewertung - Immobilienspiegel - Büromarkt Meinerzhagen

In dem zuständigen Gutachterausschuss für Meinerzhagen sind im Betrachtungsjahr 2012 ca. 2.543 Kauffälle für un- und bebaute Grundstücke eingegangen. Dies bedeutet ein Rückgang der Kauffälle von rund 5 % im Vergleich zum Vorjahr.
Im vergangenen Betrachtungsjahr wurden rund 7 % mehr Grundstücke für Ein- und Zweifamilienhäuser verkauft als im Jahr 2011. Obwohl die Preise regional unterschiedlich sind, ist hier insgesamt eine Stagnation dieser erkennbar.
Im Segment der bebauten Grundstücke gab es 678 Verkäufe der Ein- und Zweifamilienhäuser. Bei stabilem Kaufpreis beutet die Anzahl der Verkäufe ein Umsatzplus von ca. 6 %.
Für Eigentumswohnungen sank die Anzahl der Kauffälle um rund 6 %. Auch hier bleiben jedoch die Preise stabil bis leicht ansteigend.

Weiterlesen

Immobilien in Frechen 2013

Immobilien in Frechen 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

Für die Stadt Frechen wurden die Ergebnisse aus dem Jahr 2012 im Grundstücksmarktbericht des Rhein-Erft-Kreises zusammengefasst. In dem Betrachtungsjahr sind rund 11 % weniger Kaufverträge in die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses eingegangen als im Jahr 2011. Auch der Geldumsatz liegt in einer Höhe von rd. 759 Mio. € um rd. 11 % unter dem des Vorjahres. Noch stärker ist der Flächenumsatz insgesamt um ca. 31 % gesunken.
Die Anzahl der Verkäufe von unbebauten Grundstücken fällt um rd. 35 %. Den größten Verlust in diesem Teilmarkt stellt jedoch der Geldumsatz dar. Im Vergleich zu den anderen Betrachtungszahlen macht der Flächenumsatz das kleinste Minus.
Bei der Beobachtung des weiteren Teilmarkts sind erneut fallende Zahlen zu erkennen. Ein Niveauverlust sticht aus jedem Bereich der bebauten Grundstücke heraus. Den größten Abstieg macht hierbei der Flächenumsatz mit einer um 42% kleineren Zahl.
Insgesamt existiert lediglich für Eigentumswohnungen eine kleine Steigerung für die Zahlen der Kauffälle und des Geldumsatzes.

Weiterlesen

Grundstücksmarkt Baesweiler 2013

Grundstücksmarkt Baesweiler 2013 - Immobilienbewertung - Immobilienspiegel - Büromarkt Baesweiler

Alle erzielten Werte der Stadt Baesweiler wurden im Grundstücksmarktbericht des Jahres 2012 für die Stadtregion Aachen zusammengefasst. In den Stellen der Region sind insgesamt 6.047 Kauffälle mit einem Geldumsatz von 1.035 Mio € eingegangen. Verglichen mit den Werten aus 2011 sind leichte Rückgänge der Kauffälle und des Geldumsatzes zu erkennen. Der Gesamtumsatz ist im Jahr 2012 um 3,6 % gesunken.
Für unbebaute Grundstücke steigt der Umsatz an. Wesentlich leichter steigt die Anzahl der Kauffälle an. Die Auswertungen für bebaute Grundstücke ergeben bei 2.475 Kauffällen einen Umsatzrückgang von rd. 5,8 %. Mit unverändertem Niveau bleiben die Werte für das zuletzt betrachtete Segment bestehen. Dies bedeutet für Wohnungseigentum einen Umsatz von ca. 229,7 Mio € und 2.246 ausgewerteten Kauffällen.

Weiterlesen

Immobilien in Herdecke 2013

Immobilien in Herdecke 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

Für Herdecke wurden die erzielten Werte des Jahres 2012 im Grundstücksmarktbericht vom Ennepe-Ruhr-Kreis zusammengefasst. Es gab unterschiedliche Entwicklungen in den einzelnen Teilmärkten. Abnahmen sind in den Bereichen der eingangenen Kaufverträge und des Geldumsatzes im Vergleich mit dem Vorjahr erkennbar. Die Kauffälle erbrachten einen Flächenumsatz von rund 525 ha. Dies lässt schließlich einen Anstieg im Betrachtungsjahr erkennen.
Umsatzverluste zeichnen im Jahr 2012 den Teilmarkt der unbebauten Grundstücke aus. Bei einem Preis von durchschnittlich 220 €/m² nahm die Anzahl der Kaufverträge um rd. 21 % ab.
Die 773 veräußerten Ein- und Zweifamilienhäuser lagen im Betrachtungsjahr in sehr unterschiedlichen Preisklassen. Die Preise hängen von verschiedenen Faktoren ab. So liegt die Preisspanne für ein freistehendes Einfamilienhaus bei 160.000 bis 344.000 € in einer mittleren bis guten Wohnlage.
Im zuletzt betrachteten Segment, dem Wohnungseigentum, ist der durchschnittliche Preis für neu errichtete Objekte gesunken. Die Zahl der Wohnungen, die ihren Eigentümer im Jahr 2012 wechselten, stieg gegenüber dem Vorjahr leicht an.

Weiterlesen

Immobilienmarkt Dormagen 2013

Immobilienmarkt Dormagen 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

Im Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Rhein- Kreis Neuss wurden unter anderem die Ergebnisse des Jahres 2012 aus der Stadt Dormagen aufgenommen. Im Allgemeinen hat die Anzahl der Kauffälle im Betrachtungsjahr um ca. 3 % zugenommen. Ein weiterer Anstieg von 2 % hob den Geldumsatz auf ca. 725,89 Mio. € an.
Im Teilsegment der unbebauten Grundstücke wurden rd. 13 % weniger Flächen verkauft. Auch der Umsatz ist hier um ca.16 % gefallen. Demnach ist für Baugrund in mittleren Wohnlagen in Dormagen ca. 270 €/m² zu zahlen.
Für bebaute Grundstücke ist der Markt um ca. 15 % zurück gegangen. Gleichzeitig fand jedoch ein Umsatzzugang von ca. 1 % statt.
Im Jahr 2012 verkauften ca. 9 % Besitzer mehr ihre Eigentumswohnungen als im Vorjahr. So fanden ca. 1.078 Wohnungsverkäufe statt. Mit den Kauffällen stieg auch der Geldumsatz um 24 % an, sodass dieser rd. 154,53 Mio. € betrug.

Weiterlesen

Grundstücksmarkt Ratingen 2013

Grundstücksmarkt Ratingen 2013 - Immobilienbewertung - Immobilienspiegel - Büromarkt Ratingen

Der dominierende Teilbereich des Grundstücksmarkts in Ratingen ist der Handel mit Wohnimmobilien. Im Jahr 2012 wurden rund 240 Wohnhäuser und 320 Eigentumswohnungen gehandelt. Dazu kommen noch 21 unbebaute Grundstücke, die ihren Käufer gefunden haben. Verglichen mit der Nachfrage sind die Zahlen als zu klein zu betrachten. Durch eine Umfrage des Gutachterausschusses stellt sich heraus, dass sich die Nachfrage in Ratingen auf die Stadtteile Ratingen Ost, Mitte und Süd konzentriert. Aus gegebenen Gründen erwartete man einen Anstieg des Preisniveaus. Doch Teilmarktbetrachtungen bestätigten diese Erwartungen nicht.

Weiterlesen

Immobilienmarkt Königswinter 2013

Immobilienmarkt Königswinter 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

Die Ergebnisse des Betrachtungsjahres 2012 wurden für Königswinter im Grundstücksmarktbericht für den Rhein- Sieg- Kreis zusammengefasst. Sowohl die Anzahl der Vertragsabschlüsse, als auch der Geldumsatz hatten einen Abfall ihrer Zahlen im Vergleich mit 2011. Auch der Flächenumsatz sank um ca. 1 % auf rund 851 ha.
Unbebaute Grundstücke für Ein- und Zweifamilienhäuser hatten in allen Bereichen geringe Verluste. Zwischen 5  % und 12 % lagen die Zahlen für Flächen-, Geldumsatz und Kauffälle unter denen aus dem Jahr 2011.
Der Bereich bebaute Grundstücke lässt sich in verschiedene Abteilungen gliedern. Zunächst wurden für Ein- und Zweifamilienhäuser Verluste bis zu 3 % in allen Kategorien erfasst. Für Mehrfamilienhäuser steigen die Zahlen hingegen an. Ca. 13 % mehr Kauffälle wurden erfasst und auch die Zahlen für die Fläche und Geld stiegen enorm an. Insgesamt hat dieser Teilmarkt jedoch keine großen Auswirkungen auf den Gesamtmarkt. Der zuletzt betrachtete Teilmarkt, das Wohnungseigentum, hat gegenüber dem Vorjahr fallende Zahlen. Für die Kauffälle und den Geldumsatz gingen die Werte um ca. 15 % zurück.

Weiterlesen

Immobilien in Herten 2013

Immobilien in Herten 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

Insgesamt sind im Jahr 2012 die Aktivitäten für Immobilien auf dem Grundstücksmarkt in Herten um ca. 8 % zurückgegangen. Leicht angesteigen, im Vergleich zum Jahr 2011, sind hingegen die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser. Neubaupreise in einer Höhe von rund 254.000 € für ein Reihenendhaus bzw. eine Doppelhaushälfte und rund 221.000 € für ein Reihenmittelhaus zeichnen das Beobachtungsjahr 2012 aus. Weiterhin gab es auch für Eigentumswohnungen in Herten einen leichten Preisanstieg. In diesem Teilmarkt wurde für Neubauten ca. 1.850 € pro Quadratmeter Wohnfläche gezahlt.

Weiterlesen

Grundstücksmarkt Blomberg 2013

Grundstücksmarkt Blomberg 2013 - Immobilienbewertung - Immobilienspiegel - Büromarkt Blomberg

In den Grundstücksmarktbericht für den Kreis Lippe wurde auch die Stadt Blomberg mit einbezogen. Der Immobilienmarkt zeigt einen leichten Niveauverlust im Betrachtungsjahr 2012. Die Anzahl der eingegangenen Kaufverträge hat sich um ca. 3 % verringert. Mit dieser sinkenden Zahl fiel auch der Flächenumsatz um ca. 11 % auf 908,08 ha. Weiterhin haben die Verluste Auswirkungen auf den Geldumsatz, der um 7 % abnimmt, und auch im Teilmarkt der unbebauten Grundstücke spiegelt sich die Entwicklung wieder. Die Anzahl der Verträge ist in diesem Teilmarkt mit 1.008 Verträgen um 4 % kleiner als die Zahl im Jahr 2011. Die Abfälle für Geld- und Flächenumsatz befinden sich bei 6 % und 10 %.
Im Segment der bebauten Grundstücke ist bei einem Rückgang um 2 % der eingegangenen Verträge erstmals im Jahr 2012 eine Steigerung, nämlich der Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser, zu beobachten.
Weiterhin wurde für Wohnungs- und Teileigentum ein Umsatz von 82,47 Mio. € mit 900 Kauffällen gemacht. Der Bereich der Weiterverkäufe entwickelt sich hier mit einer Preissteigerung von ca. 4 %.

Weiterlesen

Grundstücksmarkt Gevelsberg 2013

Grundstücksmarkt Gevelsberg 2013 - Immobilienbewertung - Immobilienspiegel - Büromarkt Gevelsberg

Für Gevelsberg, Ennepe-Ruhr-Kreis, gab es im Jahr 2012 unterschiedliche Entwicklungen in den einzelnen Teilmärkten. Die Anzahl der Kauffälle und der Geldumsatz nahmen gegenüber dem Vorjahr 2011 ab. Die eingegangenen Kaufverträge erwiesen einen Flächenumsatz von rund 525 ha. Dies lässt einen Anstieg im Vergleich mit dem Jahr 2011 erkennen.
Die Umsätze im Teilmarkt der unbebauten Grundstücke wurden mit einem Rückgang verzeichnet. Bei einem Preis von durchschnittlich 220 €/m² nahm die Anzahl der Kaufverträge um rd. 21 % ab.
Die 773 veräußerten Ein- und Zweifamilienhäuser hatten im Betrachtungsjahr sehr unterschiedliche Preise. Diese hängen von verschiedenen Faktoren ab. So liegt die Preisspanne für ein freistehendes Einfamilienhaus bei 160.000 bis 344.000 € in einer mittleren bis guten Wohnlage.
Im zuletzt betrachteten Segment, dem Wohnungseigentum, ist der durchschnittliche Preis für neu errichtete Eigentumswohnungen gesunken. Die Zahl der Objekte, die ihren Eigentümer im Jahr 2012 wechselten, stieg gegenüber dem Vorjahr leicht an.

Weiterlesen

Immobilien in Brilon 2013

Immobilien in Brilon 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

Im vergangenen Jahr stellte der Gutachterausschuss des Hochsauerlandkreises einen stagnierenden Grundstücksmarkt fest. Hierbei nahm die Anzahl der gehandelten Bauplätze im Kreisgebiet ab. Die Kaufpreise für Bauplätze blieben stabil. Im Gegensatz hierzu stiegen die Kaufpreise für Ein- und Zweifamilienhäuser im Hochsauerlandkreis im Vergleich zum Vorjahr um ca. 4 %.

Weiterlesen

Immobilienmarkt Dinslaken 2013

Immobilienmarkt Dinslaken 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

Für Immobilien in Dinslaken ist die Anzahl der Kauffälle im Jahr 2012 gegenüber dem Vorjahr um rund 6 % angestiegen. Gegensätzlich verhält sich der Geldumsatz. Dieser ist im Vergleich zum Jahr 2011 um ca. 12 % gefallen. Im Teilmarkt der unbebauten Grundstücke ist die Anzahl der Kauffälle um rd. 53 % gestiegen. Auch die Kauffallanzahl der Eigentumswohnungen ist um ca. 12 % höher als im Jahr 2011. Allein im Segment der bebauten Grundstücke gab es gegenüber dem Vorjahr eine um rd. 2 % geringere Zahl.

Weiterlesen

Grundstücksmarkt Hattingen 2013

Grundstücksmarkt Hattingen 2013 - Immobilienbewertung - Immobilienspiegel - Büromarkt Hattingen

Im Vergleich zum Vorjahr ist im Jahr 2012 die Anzahl der Kaufverträge für Immobilien in Hattingen leicht gefallen. Auch der Geldumsatz hat abgenommen. Der Flächenumsatz ist hingegen angestiegen. Im Segment der unbebauten Grundstücke nahm die Anzahl der Kauffälle gegenüber dem Vorjahr ab. Einen Anstieg gab es währenddessen im Teilmarkt der bebauten Grundstücke. Weiterhin wechselten im Jahr 2012 mehrere Wohnungen ihren Eigentümer.

Weiterlesen

Immobilien in Iserlohn 2013

Immobilien in Iserlohn 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

Für Immobilien in Iserlohn ist 2012 die Anzahl von Kaufverträgen im Vergleich zum Vorjahr um ca. 8 % gefallen. Den größten Abfall gab es im Teilmarkt der bebauten Grundstücke. Hier ist die Anzahl der Kauffälle um ca 28 % niedriger als im Vorjahr. Im Vergleich dazu gab es im Segment der bebauten Grundstücke eine gleichbleibende Kauffallanzahl. Jedoch ist der Geldumsatz stark, um 22 %, gesunken. Auch im Bereich der Eigentumswohnungen gab es gegenüber dem Vorjahr ein geringe Abnahme der Kauffälle.

Weiterlesen

Immobilien in Datteln 2013

Immobilien in Datteln 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

Im Betrachtungszeitraum 2012 sind die Aktivitäten auf dem Grundstücksmarkt in Datteln um ca. 8 % zurückgegangen. Die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser sind im Vergleich zum Vorjahr durchschnittlich leicht gestiegen. Die Neubaupreise betrugen für ein Reihenendhaus bzw. eine Doppelhaushälfte rund 254.000 € und für ein Reihenmittelhaus rund 221.000 €. Auch für Eigentumswohnungen in Datteln gab es einen leichten Preisanstieg. Für Neubauten wurden rd. 1.850 € pro Quadratmeter Wohnfläche gezahlt.

Weiterlesen

Grundstücksmarkt Mettmann 2013

Grundstücksmarkt Mettmann 2013 - Immobilienbewertung - Immobilienspiegel - Büromarkt Mettmann

Der Immobilienmarkt in Mettmann im Jahr 2012 erlebte im Vergleich zum Vorjahr rückläufige Tendenzen. Die Anzahl der Immobilienkauffälle sank um ca. 11 % und der Geldumsatz mit Immobilien ging um ca. 15 % zurück. Die Preisentwicklung für bebaute Grundstücke hingegen erlebte in der Gesamtbetrachtung eine leichte Steigerung. So stiegen die Immobilienpreise für Doppel- und Reihenhäuser um ca. 5 %. Die Verhältnisse der Immobilienpreise waren allerdings von Stadt zu Stadt im Kreisgebiet Mettmann stark unterschiedlich. Die Immobilienpreise bei Weiterverkäufen von Eigentumswohnungen stagnierten im Vergleich zum Vorjahr. Auch in diesem Bereich wurden für Neubauten und Erstverkäufe Preissteigerungen erreicht.

Die umsatzstärksten Städte waren Langenfeld, Erkrath und Mettmann. In allen Städten des Kreises Mettmann gehörte die Rubrik der Ein- und Zweifamilienhäuser bei Immobilienverkäufen zur umsatzstärksten Gruppe.

Weiterlesen

Grundstücksmarkt Arnsberg 2013

Grundstücksmarkt Arnsberg 2013 - Immobilienbewertung - Immobilienspiegel - Büromarkt Arnsberg

Im Betrachtungszeitraum 2012 sind die Umsätze im Grundstücksverkehr in Arnsberg zurückgegangen. Gegenüber 2011 gab es Abfälle um rd. 2% bei der Anzahl der Kauffälle und um rd. 17% im Geldumsatz.
Mit 54 Baugrundstücken für den individuellen Wohnungsbau wurde im Grundstücksmarkt im Betrachtungsjahr gehandelt. Insgesamt beudeutet dies ein Rückgang von ungefähr 25% im Vergleich mit dem Jahr 2011. Für die Preise der unbebauten Grundstücke gab es keine wesentlichen Veränderungen. Somit bleibt der Preis für Grundstücke für Ein- und Zweifamilienhäuser (beitragsfrei) bei ca. 115€/m² in mittlerer Lage.
Für Eigentumswohnungen entwickelte sich im Jahr 2012 die Anzahl der Kauffälle um rd. 18% auf ein höheres Niveau. 
Bebaute Grundstücke zeigen mit 42,0 Mio€, durch Besitzerwechsel, einen Anstieg gegenüber dem Vorjahr. Die Umsätze liegen mit rd. 9% mehr Kauffällen bei Ein- und Zweifamilienhäusern und mit rd.16% mehr Kauffällen für Mehrfamilienhäuser über dem Niveau im Jahr 2011.

Weiterlesen

Immobilien in Paderborn 2013

Immobilien in Paderborn 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

In Paderborn sind im Gutachterausschuss für unbebaute Grundstücke im Jahr 2012 rund 28 % weniger Kauffälle eingegangen als im Jahr 2011. Nicht nur im Vergleich zum Vorjahr, sondern auch auf längere Sicht  ist die Zahl der Fälle sehr niedrig. Ebenfalls sinkt die Anzahl der Kaufverträge für Ein- und Zweifamilienhäuser für das Jahr 2012. Die Immobilienpreise liegen hier, ebenso wie für unbebaute Grundstücke, über dem Niveau des Vorjahres.
Eigentumswohnungen schaffen im Bezug auf die Anzahl der Kauffälle eine Umsatzsteigerung von rd. 15 %. In allen Klassen verschiedener Baujahre sind die Preise weiterhin angestiegen. Ausnahmen dabei sind Eigentumswohnungen einer Altersklasse von rd. 15 Jahren. Diese blieben preislich unverändert.

Weiterlesen

Immobilienmarkt Kamen 2013

Immobilienmarkt Kamen 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

Die Ergebnisse des Jahres 2012 wurden für Kamen im Grundstücksmarktbericht 2013 im Kreis Unna zusammengefasst. Insgesamt wurden im Jahr 2012 mit einer Zahl von 2.037 Verträgen weniger Kauffälle registriert als im Jahr 2011. Der Geldumsatz fällt dadurch weiterhin auch ab auf 327 Mio. €.
Für den individuellen Wohnungsbau auf unbebauten Grundstücken gibt es neben gleichbleibender Fallzahl und stabilem Flächenumsatz eine gering erhöhte Zahl des Geldumsatzes.
Die bebauten Grundstücke haben für Ein- und Zweifamilienhäuser leicht steigende Preise. Gleichzeitig fallen jedoch der Umsatz und die Kauffälle ab. Mehrfamilienhäuser haben weiterhin wenig Kauffälle.
Im Bereich des Wohnungs- und Teileigentums verkauften im Betrachtungsjahr mehr Besitzer ihre Objekte als im Vorjahr. Die Preise entwickelten sich in diesem Teilmarkt unterschiedlich.

Weiterlesen

Grundstücksmarkt Hilden 2013

Grundstücksmarkt Hilden 2013 - Immobilienbewertung - Immobilienspiegel - Büromarkt Hilden

Der Grundstücksmarktbericht 2013 im Kreis Mettmann beschreibt fallende Zahlen für das Jahr 2012. In diesem Bericht sind die Aussagen über die Stadt Hilden aus dem Betrachtungsjahr mit eingeschlossen. Mit 3.114 Kauffällen für (un-)bebaute Grundstücke ist die Vertragszahl um rd. 11 % gesunken. Der Geldumsatz zu den eingegangenen Fällen liegt bei ca. 657 Mio. € und zeigt damit auch einen Rückgang um ca. 15 %.
Das Gesamtmarktverhalten spiegelt sich in den einzelnen Teilmärkten wieder. Für unbebaute Grundstücke sind die Kauffälle um rd. 20 % auf 332 Veträge zurück gegangen. Bei den meisten anderen, wie auch bei den Grundstücken für den individuellen Wohnungsbau, ist jedoch eine Preisstagnation festzustellen.
Bebaute Grundstücke haben insgesamt eine Preisentwicklung mit steigender Tendenz. Jedoch hängen die Zahlen unterschiedlich stark von der Lage des jeweiligen Gebiets ab.
Eine weitere Preisstagnation ist im Bereich des Wohnungs- und Teileigentums festzustellen. Hier verändert sich der Wert für Erst- und Weiterverkäufe von 2011 zu 2012 fast nicht.

Weiterlesen

Immobilien in Waltrop 2013

Immobilien in Waltrop 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

Auf dem Immobilienmarkt im Kreis Recklinghausen sind die Aktivitäten im Jahr 2012 um ca. 8 % zurück gegangen. Die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser sind hingegen leicht angestiegen. Diese Aussagen betreffen auch Waltrop, denn die wesentlichen Aussagen der Stadt gingen in den Grundstückmarktbericht des Kreises Recklinghausens 2013 mit ein. Somit wurde hier zum Beispiel ein Reihenendhaus bzw. eine Doppelhaushälfte mit einem Durchschnittswert von rund 254.000 € und ein Reihenmittelhaus zu einem Preis von rd. 221.000 € verkauft.
Einen weiteren leichten Preisanstieg gab es im Teilmarkt der Eigentumswohnungen, unter anderem aus Waltrop. Rund 1.850 € pro Quadratmeter Wohnfläche wurden in diesem Segment durchschnittlich für Wohnungen bezahlt.

Weiterlesen

Grundstücksmarkt Lippstadt 2013

Grundstücksmarkt Lippstadt 2013 - Immobilienbewertung - Immobilienspiegel - Büromarkt Lippstadt

Für die Stadt Lippstadt wurden im Jahr 2012 in den Teilmärkten der unbebauten und bebauten Grundstücke rd. 720 Kaufverträge registriert. Dies sind ungefähr 50 mehr Verträge als im Vorjahr 2011. Weiterhin kann die Entwicklung des Geldumsatzes betrachtet werden. Mit rund 109 Mio € im oben genannten Betrachtungsjahr ist der Geldumsatz um ca. 21 % gestiegen. Betrachtet man diesen zusammen mit den Umsätzen aus den vorherigen Jahren, so ist der diesjährige Wert der zweithöchste der in Lippstadt jemals erzielt wurde.

Weiterlesen

Immobilien in Haltern am See 2013

Immobilien in Haltern am See 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

Für die Stadt Haltern am See wurden die wesentlichen Aussagen des Jahres 2012 im Grundstückmarktbericht des Kreises Recklinghausens zusammengefasst. Auf dem Immobilienmarkt in Haltern sind die Aktivitäten im Betrachtungszeitraum im Allgemeinen um ca. 8 % zurückgegangen. Im Gegensatz dazu sind die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser im weiteren Vergleich mit dem Jahr 2011 leicht angestiegen. Mit einem Durchschnittswert von rund 254.000 € wurde ein Reihenendhaus bzw. eine Doppelhaushälfte und von rd. 221.000 € wurde ein Reihenmittelhaus im Beobachtungsjahr verkauft. Ebensfalls im Teilmarkt der Eigentumswohnungen gab es in Haltern einen leichten Preisanstieg. Durchschnittlich wurden rd. 1.850 € pro Quadratmeter Wohnfläche in diesem Segment bezahlt.

Weiterlesen

Immobilienmarkt Coesfeld 2013

Immobilienmarkt Coesfeld 2013 - Immobilienbewertung - Grundstücksmarkt - Immobilien

In Coesfeld 2012 fällt insgesamt keine wesentliche Veränderung des Immobilienmarkts auf. Mit 2.138 Kaufverträgen im Betrachtungsjahr liegt die Zahl auf dem Niveau des Vorjahres. Die Erhaltung des Niveaus betrifft ebenfalls den Geldumsatz. Dieser beträgt im Jahr 2012 ca. 303,1 Mio €.
Für unbebaute Wohnbaugrundsücke liegt Coesfeld bei ca. 150 €/m² und lässt sich somit kaum von Veränderungen zeichnen. Im Teilmarkt der bebauten Grundstücke wurden weniger Kauffälle registriert. Doch im Vergleich zum Vorjahr bleibt der Geldumsatz auf gleichem Niveau bestehen. Weiterhin hat Wohnungs- und Teileigentum eine geringe Steigerung der Kauffälle und Preise für neu gebaute Wohnungen in Mehrfamilienhäusern. Für eine mittelmäßig große und neue Wohnung von ca. 89 m² ergibt sich ein durchschnittlicher Kaufpreis von ca. 185.743 €.

Weiterlesen

Grundstücksmarkt Marl 2013

Grundstücksmarkt Marl 2013 - Immobilienbewertung - Immobilienspiegel - Büromarkt Marl

In dem zuständigen Gutachterausschuss für die Stadt Marl sind im vergangenen Betrachtungsjahr rund 1 % mehr Kauffälle für unbebaute und bebaute Grundstücke eingegangen als im Jahr 2011.
Zu einem leicht fallenden Flächen- und Geldumsatz wurden gleichzeitig mehr Kauffällen für unbebaute Grundstücke registriert.
Im Teilsegment "bebaute Grundstücke" haben sich die Zahlen ähnlich entwickelt. Es kann jedoch ergänzt werden, dass die Anzahl der Kauffälle sinkt.
Im Gegensatz zum Großteil der vorherig benannten Veränderungen verhält sich der Teilmarkt des Wohnungs- und Teileigentums positiv. Für den Geldumsatz und die Anzahl der Kauffälle können hier im Vergleich zum Vorjahr Niveauanstiege betrachtet werden.

Weiterlesen