Immobilienbewertung-Mobil

Grundstücksmarkt Herne 2010

Grundstücksmarkt Herne 2010 - Immobilienbewertung - Immobilienspiegel

Anstieg der Aktivitäten des Grundstücksmarktes von Herne 2009 um ca. 4 %. Damit nahmen die Aktivitäten seit 2005 zum ersten mal wieder zu. Während die Verkäufe von Mehrfamilienwohnhäusern abnahmen, stieg der Handel mit Eigentumswohnungen und Ein-/Zweifamilienhäuser etwas an.

Für Ein- und Zweifamilienhäuser in Herne fielen 2009 die Preise um ca. 4 %. Die Preise für Mehrfamilienwohnhäuser sind durchschnittlich um 6 bis 8 % gestiegen. Die Preisentwicklung für  Eigentumswohnungen ging um ca. 5 % nach unten.

Durchschnittliche Immobilienpreise ergaben sich damit wie folgt:

  • EFH/ZFH normale Austattung, mittlere Objektgröße: 1280 bis 1600 €/m² Wohnfläche
  • Mehrfamilienhäuser normale Austattung: 550 bis 900 €/m² Wohnfläche
  • Eigentumswohnungen bis 20 Jahre alt, normal ausgestattet: 1070 bis 1120 €/m² Wohnfläche
  • Mieten laut Mietspiegel für Wohnungen ab 1990: rd. 5,15 €/m² nettokalt

Die Angaben beziehen sich auf die erzielten Durchschnittspreise. Innerhalb der einzelnen Kategorien können in Abhängigkeit vom Baujahr, Beschaffenheit und Austattung sowie Lage der Immobilie große Preisunterschiede bestehen. Die Durchschnittsangaben sind für Verkehrswertermittlungen nicht geeignet.


Quelle: Grundstücksmarktbericht Stadt Herne 2010, Angaben ohne Gewähr.

Immobilienbewertung Dipl.Ing. Frank Drews

Zertifizierter Sachverständiger für die Markt- und Beleihungswertermittlung von Wohn- und Gewerbeimmobilien
(Sprengnetter Zertifizierungsgesellschaft mbH)
gemäß DIN EN ISO/IEC 17024

 

Aachen, Bochum, Bottrop, Essen, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Oberhausen, Mülheim, Gladbeck, Recklinghausen, Castrop-Rauxel, Herne, Witten, Herdecke, Wetter, Schwerte, Gelsenkirchen, Wuppertal, Plön, Fehmarn, Eutin, Malente, Lübeck, Neustadt in Holstein, Oldenburg